Corporate Tech-Blogs: Content Marketing für Technologieunternehmen

Der Corporate Blog ist ein leidiges Thema – viele betreiben ihn, aber nur wenige messen dem Thema die nötige Relevanz bei. In der Folge führt das dazu, dass Marketeers die vermeintlich nebensächliche Aufgabe ihren Trainees und Praktikanten übertragen. Begründung: Blogs seien zwar eine nette Spielerei, sorgten aber nicht für einen hohen ROI. Die Möglichkeiten, die ein Corporate Blog – vorausgesetzt er wird kompetent geführt – hinsichtlich der Unternehmenspositionierung bietet, werden oft unterschätzt.

Um das Feld einzugrenzen und prominente und vielzitierte Beispiele wie den Daimler-Blog außen vor zu lassen, haben wir im Folgenden fünf Corporate Tech-Blogs zusammengetragen, die ihre Sache unserer bescheidenen Meinung nach sehr gut machen.

Fünf Best Practices aus dem Bereich Corporate Tech-Blogs

 

Ein aufgeklappter Laptop: Corporate Tech Blogs bringen Nutzen

Artem Sapegin

KIWI bietet ein schlüsselloses Türzugangssystem für Mehrfamilienhäuser. Auf ihrem Blog treten die Gründer selbst auf, liefern inhaltlich tiefe und ausführliche Posts und bedienen sich zudem an einer breiten Palette an Themen rund um die Wohnungswelt – von rechtlichen Aspekten bis hin zum derzeitigen Trendthema Smart Home. Um das Wiederkehren der Besucher zu sichern, wurde gut erkennbar, aber nicht aufdringlich der Call-to-Action zur Newsletter-Registrierung implementiert.

Eine weitere Best Practice im Bereich Corporate Tech-Blog: Nest Labs. Das Unternehmen aus dem Silicon Valley produziert Smart Appliances für das Smart Home. Auf ihrem Corporate Blog behandeln Nest neben Beiträgen zur eigenen Produktpalette auch Inhalte zu Personalmeldungen, zur Unternehmensphilosophie sowie Umweltthemen.

Ebenfalls ganze Arbeit mit ihrem Blog leistet das Team von EMnify. Das Berliner Start-up bietet eine IoT & M2M Connectivity Management Platform, mit der es unter anderem ganze LKW-Flotten via SIM-Karte vernetzen kann. Der Corporate Blog bietet ein breites Themenspektrum rund um das Produkt, das ohne werblich zu wirken und außerdem mit hochwertigen Illustrationen. Ferner überzeugt dieser Corporate Tech-Blog mit einer übersichtlichen Struktur und einer User-freundlichen Sidebar zur Navigation.

 

Nutzer mit iPad mini - Corporate Blogs sollten mobile friendly sein

Olu Eletu

Besonders interessant für den gemeinen Online-Marketeer: Der Corporate Tech-Blog von Unbounce. Der Landingpage-Baukasten behandelt auf seinem Blog im Allgemeinen Themen aus dem Bereich Online Marketing, im Speziellen Landing Page und Conversion Optimierung – optisch ansprechend, klar strukturiert und mit sinnvoll platzierten Calls-to-Action.

Ein weiterer sehr gelungener Corporate Tech-Blog für jeden, der Interesse an Online Marketing mitbringt, ist unserer Meinung nach der Marketing-Blog von HubSpot – die Plattform für Inbound Marketing. Der Corporate Blog überzeugt mit informativen und schön illustrierten Inhalten, die sowohl für Neulinge als auch für erfahrene Marketeers interessant sind. Um Mail-Leads zu generieren, bietet das Content-Team unter anderem Guides an, die gegen eine kurze Registrierung kostenlos verfügbar sind.

 

Im Bereich Kommunikation für Tech-Unternehmen ist PIABO der richtige Ansprechpartner. Für Rückfragen steht dir Andreas Krönke, Unit Director Technology, gern zur Verfügung.