Hand in Hand mit SUNNY SIDE UP: PIABO erweitert sein Netzwerk in Japan

Bei seinem Besuch in Japan hat Tilo Bonow, CEO und Gründer von PIABO, die in Tokio und Osaka ansässige Agentur SUNNY SIDE UP als neuen Partner gewonnen. Mit dieser Kooperation hat PIABO, Deutschlands führende PR-Agentur für die Digitalwirtschaft, sein internationales Netzwerk um eine fest etablierte Größe auf dem Asiatischen Markt erweitert.

Die von Etsuko Tsugihara geführte PR-Agentur berät seit über 30 Jahren namhafte Marken und Unternehmen wie Getty Images, Coca Cola, Fauchon Paris oder FamilyMart. Letztes Jahr wurde SUNNY SIDE UP zweimal in die Top zwanzig internationaler Agentur-Rankings gewählt und war damit 2017 die bestplatzierte PR-Agentur in Japan. Neben dem breiten Angebot, das von Pressemeldungen und -konferenzen über Events bis hin zu Krisenkommunikation und Buzz Marketing reicht, verbindet die beiden Agenturen vor allem die ausgeprägte Expertise in der Digitalkommuniktion.

PIABO und SUNNY SIDE UP sind überzeugt, dass gelungene PR durch das ineinander Übergehen von analogen und digitalen Medien entsteht. Wir entwickeln digitale Kommunikationsstrategien, die nicht nur Botschaften vermitteln, sondern auch emotionale Wirkung hinterlassen”, beschreibt die Japanische Agentur ihr Credo. Social Media wächst und entwickelt sich weiter, aber die zugrundeliegenden Mechanismen bleiben die gleichen – die Zielgruppe ansprechen, zum Handeln bewegen, Emotionen wecken und Menschen verbinden.” Ähnlich sieht es PIABO-Gründer Tilo Bonow: “Für uns gibt es keine Trennung zwischen klassischen und neuen Medien. Die Selbstverstärkung von Botschaften ist der Erfolg, der uns messbar macht, egal ob on- oder offline.

PIABO freut sich über die Partnerschaft mit SUNNY SIDE UP und die gemeinsamen Projekte, die zukünftig anstehen –  analog und digital, in Japan und weltweit. Yoroshiku onegaishimasu – auf gute Zusammenarbeit!

Mehr Informationen zu SUNNY SIDE UP finden Sie hier: http://www.ssu.co.jp/eng/