Pressewebseite für Unternehmen – worauf kommt es an?

Die Website ist das Schaufenster des Unternehmens – der Online-Pressebereich ist der Meetingpoint für Journalisten und Influencer. Aber nicht nur das. Er trägt zu mehr Sichtbarkeit bei und transportiert die Botschaften des Unternehmens ins Netz.

Wenige Unternehmen nutzen diese großartige Möglichkeit, um mit Journalisten in Kontakt zu treten. Andere gehen mit ihren Angeboten an den Grundbedürfnissen der Journalisten vorbei und vernachlässigen gängige Standards.

Die Pressewebseite von Unternehmen – das sind die wichtigsten Aspekte

 

Was erwarten Journalisten von einem guten Onlinepressebereich?

  • Sofort erkennbarer Presse-Bereich mit eigener URL
  • Freier Zugang ohne Anmeldung
  • Responsives, mobiles Design
  • Kontaktdaten
  • Klar strukturierte Gliederung
  • Aktueller Content mit Datum in chronologischer Reihenfolge
  • Suchfunktionen
  • Download-Bereich
  • Medienadäquat aufbereitete Dokumente (bestenfalls auch Audio und Video)
  • Druckfähiges Bildmaterial

Zusätzlich erwarten Journalisten eine schnelle Reaktionszeit auf ihre Anfragen. Das ist in der digitalen nicht anderes als in der analogen Welt.

 

Pressewebseite: Pflicht oder Kür?

Neben ganz grundsätzlichen Erwartungen muss der Aufwand, der für die Einrichtung und Pflege eines Online-Pressebereichs anfällt, in einem vernünftigen Verhältnis zum erwarteten Nutzen stehen.
 Ein paar Elemente dürfen aber in einem Pressebereich nicht fehlen.

 

Pflichtelemente einer Pressewebseite

Grundsätzlich sollten im Online-Pressebereich folgende Elemente zu finden sein:

  • Kurzes Unternehmensprofil
  • Pressemitteilungen:
    • Aktuelle Pressemitteilungen als Unterseiten / PDF-Dokumente
    • Archiv älterer Pressemitteilungen
  • Bildmaterial:
    • Porträtfotos C-Level
    • Bilder & Grafiken (300dpi) mit Thumbs & Infos
    • Logos
  • Pressekontakt
  • E-Mail für Aufnahme in den Presseverteiler
  • Download-Bereich:
  • Ausführliches Unternehmensprofil / Fact Sheet

 

Top 5 Pressewebseiten (2016)

Das Fachmagazin Pressesprecher veröffentlicht jedes Jahr ein Ranking der besten Presse-Webseiten deutscher Unternehmen. Demnach sind Erreichbarkeit und regelmäßigen Pressemitteilungen inzwischen State of the Art. Tags, Blogger-Relations und Share-Funktionen hingegen sind eher selten zu finden.

Platz 1: Audi AG 

Platz 2: The Coca-Cola Company

Platz 3: SAP SE 

Platz 4: Robert Bosch GmbH 

Platz 5: Porsche AG 

 

Aber nicht nur Konzerne und Großunternehmen haben großartige Pressewebseiten, auch die digitale Wirtschaft bietet respektable Angebote. Das bestätigt ein Blick auf die Website der PIABO-Kunden Nest, Reach Hero, Withings und vielen anderen mehr. Vom Unternehmensporträt in Bewegtbild, über umfangreiche Downloadbereiche,  mehrsprachigen Pressemitteilungen bis zum Newsroom werden hier die Informationsbedürfnisse von Journalisten hervorragend bedient.

 

Kür-Elemente:

Der „perfekte“ Online-Pressebereich enthält zusätzlich folgende Elemente:

  • Pressekontakt
    • Personen mit div. Kontaktinformationen
  • Anfahrtskizze
  • Termine:
    • Medientermine
    • Veranstaltungstermine
  • Downloadbereich (Auswahl):
    • Geschichte des Unternehmens
    • Personen
    • Reden
    • Interviews
    • Studien
    • Geschäfts- und Umweltberichte
    • Organigramm
    • Publikationen
  • Services:
    • RSS-Feed
    • Firmen-/Mitarbeiterzeitschrift
    • Begriffs-ABC (Glossar)
    • Branchenlinks
    • Online-PK
    • Checklisten
    • Newsletter-Abo
  • Social Media:
    • Verlinkung zum Blog
    • Verweis auf Social-Media-Kanäle
    • Social-Media-Newsroom

Einige Unternehmen haben bereits eigene Newsrooms eingerichtet, in denen die gesamte Unternehmenskommunikation gebündelt und eigene Inhalte produziert werden. Die „Content Factory“ der Telekom ist hier ein gutes Beispiel. Allerdings ist der Aufwand, der dahinter steckt, mit 130 Medienleuten, immens.

 

Fazit

Ein Pressebereich gehört auf in jede Webseite von Unternehmen, die aktive Pressearbeit betreiben. Sie hilft Journalisten und Influencern bei der ersten Informationsrecherche und Kontaktaufnahme. Deshalb sollte sie mindestens alle Grundinformationen, wie Pressemitteilungen, Porträtfotos, einen direkten Pressekontakt, ein Kontaktformular sowie ein Unternehmensprofil enthalten.

 

Für den Pressebereich auf der Unternehmenswebseite ist PIABO der richtige Ansprechpartner. Bei Rückfragen wende dich jederzeit gern an Oliver Weiß, Head of Business Services.