Professionelles Medien-Training: Individuelle Coachings mit Katja Schleicher

Das nächste große Interview steht an und die professionelle Vorbereitung fehlt? Unsere Medien-Trainings bereiten Sie perfekt auf den nächsten großen Auftritt vor. Sie erfahren, wie Sie Zuschauer, Leser und Hörer für sich gewinnen. Unsere erfahrene Kommunikationsexpertin Katja Schleicher bietet Ihnen maßgeschneiderte Seminare und Coachings, um Sie zielsicher zum Rhetorik-Helden zu entwickeln – egal, ob für die nächste Investierungs-Runde oder die KeyNote für den nächsten Fachkongress.

Warum es der Algorithmus im Medien-Training nicht bringt
Der beste „Transporter“ für die Botschaft sind die Unternehmer selber. Denn Menschen interessieren sich für Geschichten, Persönlichkeit und Authentizität. Das gilt genauso für Startups (oft auch ScaleUps) als auch für Großkonzerne und Mittelständler. Manager sind Experten ihres Faches und keine Politiker, die hinter jeder journalistischen Frage einen Angriff vermuten sollten. Im Gegenteil: die Botschaft soll ja geradezu in die Welt hinaus, die Bekanntheit gilt es zu erhöhen… Journalisten ihrerseits sind auf der Suche nach spannenden Stories für ihr Publikum. Im Medien-Training wird beides sinnvoll verbunden, um Sicherheit für den Umgang mit Medien und Öffentlichkeit zu verleihen.

Innen beginnen
Klares Messaging ist von entscheidender Bedeutung in jeder abteilungs- oder Unternehmensgröße Zum einen dient es der Reflexion nach innen: Werden die Kernbotschaften auch von allen mitgetragen? Erst dann kann die Botschaft für die verschiedenen Zielgruppen adaptiert werden: 

Was soll wirklich als Schlagzeile in der Zeitung stehen? Was will das Publikum oder ein Investor eigentlich hören? 

Fakten und Emotion: Der Mix macht‘s
In jedem Interview gibt es eine rationale, fakten-orientierte Seite. Wirkung und Sympathie jedoch entstehen hauptsächlich über die emotionale Komponente: wie authentisch und souverän kommt der Interviewpartner an? Wie gut resoniert, was er sagt? Wie macht er sichtbar, wie relevant das Thema für das Publikum des Journalisten ist? Wie souverän geht er mit den Fragen des Journalisten um? 

Blick aufs Wesentliche im Medien-Interview
Katja bringt als medien- und öffentlichkeits-gestählte Trainerin drei Dinge mit, die auf langjähriger Erfahrung in den Bereichen Medienpraxis, Fort- und Weiterbildung sowie ihren Auftritten als  Keynote Speaker aufbauen: 

  • einen vorausschauenden Blick auf das, was auf der Agenda von Publikum und Medien steht
  • einen realistischen Blick auf das, was sich mit einem Interview überhaupt erreichen lassen (nichts ist ja schlimmer als enttäuschte Erwartungen) 
  • einen durchdringenden Blick auf das, was intern wirklich wichtig ist, wenn man als Unternehmen mit einem neuen Service oder Produkt medial präsent sein will.

Wirkungsvolle Story-Arbeit
Mit unseren Kunden erarbeitet Katja auch die “Potential Story“ des Unternehmens, das bedeutet, sie schärft den Blick auf die wirklich essentiellen Botschaften und dafür, wie man sie in den Medien transportiert. Damit auch kommunikativ langfristig skaliert werden kann, wird gemeinsam überlegt, was in zwei Jahren über das Unternehmen gesagt werden soll. Ein Medien-Training ist auch immer ein Kurs in Corporate Reputation. 

Worauf es wirklich ankommt
Medientrainer haben diesen scharfen externen Blick, der nichts beschönigt und die wichtigen Aspekte ins Spotlight stellt. „In den meisten Interview-Situationen mangelt es nicht an Ideen, sondern daran, das Wichtige im richtigen Moment auch ins richtige Licht zu stellen“. Katja hat lange in den Bereichen PR und Corporate Communications für internationale Konzerne gearbeitet und kennt dieses Gefühl, für Unternehmen vor der Kamera zu stehen. Sie nennt es die „zwischen Baum und Borke-Position“ – sich gleichermaßen nach außen und nach innen zu orientieren. 

Blick hinter die Kulissen und aufs große Ganze
Was wir besonders an Katja Schleichers Arbeit für die PIABO-Kunden schätzen, ist der ganzheitliche Ansatz. Nicht nur das Thema und das Medium zählen, sondern auch der Blick auf die psychologischen und menschlichen Hintergründe sowohl bei den Kunden als auch bei den Journalisten. In ihren Medien-Trainings wird viel geübt und wenig theoretisiert. „Interviews geben lernt man eben nicht aus Büchern, sondern durch Interviews geben.“ Materialien werden erst nach den Sessions und Übungen verteilt, das erhöht den Erinnerungswert. 

…damit das Herz dem Kopf die richtigen Worte in den Mund legt
Katja Schleicher hat Linguistik, Germanistik und Psychologie studiert und neben ihrer Trainerausbildung auch mehrere Ausbildungen zum Business Coach durchlaufen. Das unterscheidet ihr Angebot von vielen Trainern, die zwar eine Kamera bedienen können, aber oft nur einseitig den journalistischen Blick haben. Sie schaltet übrigens mühelos zwischen Deutsch, Englisch und Niederländisch.

Dadurch, dass sie die Unternehmensseite genauso kennt wie die Medienseite, bringt  sie viel emotionales Verständnis für beide Seiten auf. Sie vermittelt aber auch, dass Journalisten keine Freunde, sondern professionelle Partner sind, die genauso ihren Job machen wollen wie Unternehmensvertreter. 

Innovative Unternehmen fühlen sich in Katja Schleichers Medien-Trainings besonders gut aufgehoben, weil sie deren agile Arbeitsweise widerspiegelt und damit innerhalb kurzer Zeit viel erreicht. 

Einen Tipp für Erfolg in Interviews hat sie uns vorab verraten: „Vor dem ersten Satz erst nochmal ausatmen, dann leise einatmen, dann loslegen…“ Wenn auch Sie Bedarf und Spass an einem Medien-Training haben, rufen Sie doch gern bei uns an:

Laura Schlensak
Corporate Communications Manager
Phone:  +49 30 2576205 – 40
Mobile:    + 49 1726337551
laura.schlensak@piabo.net