Feinheiten der PR für den deutschen Markt

Die deutsche Medienlandschaft unterscheidet sich grundlegend von der chinesischen, sowohl in ihren Strukturen als auch in der Art und Weise der Berichterstattung. Um chinesische Unternehmen und deutsche Medien näher zusammenzubringen, hat PIABO am 17. Juli 2019 gemeinsam mit der Chinesischen Handelskammer (CHKD) den Workshop “The Power of PR: How to Build Relations with German Media” für chinesische Unternehmen in Deutschland organisiert.

Basierend auf unseren Beobachtungen mit der Kundenbetreuung in China und in Deutschland scheint es häufig, dass sich chinesische Unternehmen von den deutschen Medien eher kritisch in der Berichterstattung dargestellt sehen. In ihren Augen besitzen deutsche Medien eine vorgefasste, subjektive und kritische Sichtweise gegenüber Firmen aus China. Im Gegensatz dazu haben deutsche Journalisten oft das Gefühl, dass chinesische Unternehmen den näheren Kontakt und volle Transparenz in der Kommunikation ablehnen. Solche Missverständnisse und fehlende Interaktionen können die Beziehung zwischen beiden Parteien in einen Teufelskreis bringen.

Um chinesische Unternehmen und deutsche Medien näher zusammenzubringen, hat PIABO am 17. Juli 2019 gemeinsam mit der Chinesischen Handelskammer (CHKD) den Workshop “The Power of PR: How to Build Relations with German Media” für chinesische Unternehmen in Deutschland organisiert. Tilo Bonow, CEO und Gründer von PIABO PR, gab wichtige Einblicke in innovative PR-Methoden und Storytelling, während Michelle Liao, Präsidentin East Asia, einen tiefen Einblick in die deutsche Medienlandschaft unterbreitete.

Neben mehreren hochrangigen chinesischen Vertretern nahm auch WANG Weidong, Leiter des Büros des Wirtschafts- und Handelsrates der Botschaft der Volksrepublik China, an dem Workshop teil. WANG Weidong sprach darüber, wie die offene Kommunikation dazu beitragen kann, sowohl chinesische Unternehmen in Deutschland als auch deutsche Medien zu gewinnen. 

Nach einem Vortrag über die deutsche Medienlandschaft ließ das interaktive Workshop-Format auch Raum dafür persönliche Erfahrungen zu teilen. Unter einer Vielzahl von Themen war zum Beispiel eine zentrale Frage, welche Wege genutzt werden können, damit deutsche Medien chinesische Unternehmen in Deutschland besser verstehen. 

PIABO legt folgende Ratschläge zur Hand:

Journalisten sind Partner – keine Feinde. Offener Kontakt gewinnt.

Sobald der unterschiedliche Umgang mit den Medien in China und Deutschland erkannt und die Besonderheiten der lokalen Kultur verstanden wurden, können wir das Kommunikationsverhalten entsprechend anpassen und Unternehmen dazu verhelfen, durch Medienberichte ein besseres Markenimage aufzubauen.

Die Professionalität der deutschen Medien verstehen.

Deutsche Medien vertreten einen hohen Nachrichtenstandard, dessen Verständnis und Einhaltung unerlässlich ist. Es ist wichtig zu wissen, wie deutsche Journalisten vorgehen und welche Kriterien für eine professionelle Berichterstattung erfüllt sein müssen. Ein kleiner Tipp: Die Bereitstellung von Informationen und Materialien wird den ersten Schritt einer guten Medienarbeit effektiv unterstützen.

Bei PIABO PR entwickeln wir ganzheitliche Kommunikationsstrategien und helfen beim Aufbau der Öffentlichkeitsarbeit, um dein Geschäft in Deutschland und China zu stärken. Bei Fragen wende dich gern an Michelle Liao, President East Asia.