Podio

PIABO übernimmt Deutschlandkommunikation Podio

Intern mit Podio – Extern mit PIABO:  Berliner PR-Agentur übernimmt Deutschlandkommunikation für Social Collaboration-Plattform

Berlin, 26. Juni 2014

PIABO (piabo.net), die führende Kommunikationsagentur für die digitale Wirtschaft, kommuniziert ab sofort für die Projektmanagementsoftware Podio (www.podio.com), einer Tochter des börsennotierten US-Softwareunternehmens Citrix Systems. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Podio als flexibles Organisations- und Kommunikationstool für Kreativ- und Marketingagenturen aus Deutschland zu positionieren und die Marke zu stärken.

Weiterlesen

EVERNOTE

Evernote setzt auf PIABO public relations

Evernote setzt auf PIABO public relations für Kommunikation in der DACH-Region!

Berlin, Zürich, Wien, 19. Juli 2013 

Der Internationalisierungskurs von PIABO public relations geht weiter. Die Berliner Agentur wurde von Evernote – einer Firma mit Sitz im Silicon Valley, die der Welt dabei hilft, sich an alles zu erinnern – dazu beauftragt, die Unternehmenskommunikation für den deutschen, österreichischen und schweizerischen Markt zu übernehmen.

Weiterlesen

Social Media Butler

„James, twittern Sie das!“ – Der Social Media Butler

Zu beschäftigt für Social Media?

Der Social Media Butler postet, twittert und hält die Online-Fans stets auf dem Laufenden!

PIABO bietet internationalen Social Media Butler-Service

Berlin, 04.April 2013

Ob Musiker, Schauspieler, Sportler oder Unternehmer: Der Social Media Butler bringt Persönlichkeiten näher an ihre digitalen Fans und Follower. Wer offline zu beschäftigt ist, um sich auch noch um sein Online-Leben zu kümmern, für den ist der Social Media Butler genau das Richtige: Oft ist es im stressigen Tagesablauf nicht möglich, sich selbst digital zu inszenieren, obwohl dies fürs Image wichtig wäre – hier legt der Social Media Butler Hand an.

Weiterlesen

hy! Berlin

hy! Berlin: Europas erste Demo Stage geht in die zweite Runde

  • Am 19. Januar 2013 präsentieren sich 12 globale Start-ups im Radialsystem

  • Top-Investoren und Speaker aus aller Welt haben bereits zugesagt

  • Start-ups können sich ab sofort bewerben

  • PIABO ist offizieller PR-Partner

Die Eventreihe hy! Berlin lädt am 18. und 19. Januar in die deutsche Hauptstadt und richtet bereits zum zweiten Mal Europas erste Demo Stage aus. Wer erstmals sein Technologie-Start-up den neugierigen Augen der Öffentlichkeit in Europa präsentieren will, findet jetzt eine passende Bühne. Dabei geht es neben Kontakten zu Investoren und anderen High Potentials auch darum größtmögliche Aufmerksamkeit zu erzielen. Zeitgleich zur Fashion Week, vor der DLD und dem World Economic Forum werden die heißesten Start-ups Europas bei hy! im Radialsystem um Venture Capital, Aufmerksamkeit, Preise und ein großes Medienecho buhlen. Im Oktober 2012 fand bereits die viel beachtete Auftaktveranstaltung im Rahmen des Axel Springer Media Entrepreneur Days statt.

Weiterlesen

PIABO PUBLIC RELATIONS

stars4startups: PIABO launcht Programm zur Unterstützung junger Unternehmen

Immer mehr Prominente unterstützen Startups

stars4startups

bringt Prominente und junge Unternehmen zusammen

Berlin, 18.04.2012

Ob Airbnb, Foursquare oder Skype – immer mehr junge Unternehmen werden von Celebritys gefördert. Auch die Berliner Startups Amen und Gidsy erhalten Unterstützung aus Hollywood. Allerdings sind es bislang fast ausschließlich US-amerikanische Schauspieler und Popstars, die sich als Investoren engagieren. Deutsche und europäische Celebritys sind dabei ins Hintertreffen geraten. Aus diesem Grund hat PIABO, die führende Agentur der digitalen Wirtschaft, das Programm stars4startups (www.stars4startups.com) entwickelt, das Prominente und junge Unternehmen zusammenbringt.

Weiterlesen

Clean Tech World

PIABO veranstaltet PR- und Social Media-Seminar für die Cleantech-Branche

Studie belegt enormen Nachholbedarf in großen Teilen der Branche

Seminarreihe startet auf der Clean Tech World 2011 am 30. September

Berlin, 23. September 2011

Viele Unternehmen aus der Cleantech-Branche behandeln das Thema PR noch stiefmütterlich. Auch Social Media-Kanäle, wie zum Beispiel Facebook, Twitter und Xing, werden bislang nur von wenigen genutzt. Dabei können sich kontinuierliche Medienarbeit und nachhaltige Social Media-Strategien positiv auf Kundenbeziehungen, Umsatz, Image und Investorenkontakte auswirken.

Eine Studie der Unternehmensberatung Batten & Company hat jüngst den enormen Nachholbedarf im Bereich Kommunikation am Beispiel der Solarbranche aufgezeigt.* Die Studie legt dar, dass Solarunternehmen die Impulse zur Kaufentscheidung falsch einschätzen und mit ihren Kunden missverständlich oder unzureichend kommunizieren. Diese Einschätzung ist auch auf andere Bereiche der Cleantech-Branche übertragbar.

Weiterlesen

PIABO PUBLIC RELATIONS

PR-App-etizer: Medialer Buzz für Apps

PIABO launcht neues Angebot zur maßgeschneiderten, kommunikativen Begleitung von Apps!

Fullservice-Paket umfasst über zwanzig Leistungen vom Erstellen eines Kommunikationskonzepts über die Themenplanung und das Verfassen von Texten für den App Store bis hin zum Interviewmanagement.

Berlin, 06. Juli 2011 

Mit dem Launch des ersten iPhones im Jahr 2007 begann auch der Siegeszug kleiner Anwendungsprogramme für mobile Endgeräte, die aus dem heutigen Alltag kaum mehr wegzudenken sind: die Apps. Egal, ob nützliches Taskmanagement-Programm, kurzweiliges Vogel-Game oder Rezeptesammlung –  kaum ein Nutzer wertet sein mobiles Endgerät nicht mit entsprechenden Apps auf. Bei der unüberschaubaren Anzahl an Apps, wird es für Unternehmen allerdings immer schwieriger, auf ihre Anwendungen aufmerksam zu machen und nicht im großen weiten App-Ozean unbeachtet unterzugehen. PIABO (piabo.net), die führende Agentur der digitalen Wirtschaft, bietet mit dem PR-App-etizer-Programm maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen, um ihrer App den entscheidenden medialen Boost zu geben.

„Derzeit geht die Gesamtzahl der Apps für iOS und Android betriebene Geräte in die Millionen. Tendenz massiv steigend. Mit unserer Erfahrung im Bereich der App-PR – wie etwa für Qype – wollen wir Unternehmen dabei helfen, aus der Masse herauszustechen“, erklärt Tilo Bonow, Geschäftsführer von PIABO.

Das PR-App-etizer-Programm setzt sich zusammen aus einem auf den jeweiligen Kunden und die entsprechende Anwendung abgestimmtes Kommunikationskonzept und der dazugehörigen Durchführung. Zu den Leistungen gehören unter anderem die Erstellung eines Konzepts, das fortlaufende Themenmanagement und die Optimierung des Präsentationstextes im App Store. Darüber hinaus stehen außerdem das Anbieten des Themas an jeweils relevante Journalisten und die Präsentation der App bei den einschlägigen App-Magazinen und die Direktansprache bei themenaffinen B2B-Medien im Fokus. Kunden profitieren weiterhin von umfangreichen Vergünstigungen bei Zusatzleistungen von Dienstleistern wie etwa bei der Internationalisierung der App oder einer professionellen Medienbeobachtung.

„Dieses innovative Rundum-sorglos-Paket rückt erstmalig die PR-technisch bislang vernachlässigten Apps in den kommunikativen Fokus.  Mit unserem Know-How im Bereich der App-PR werden wir diesen Umstand ändern“, so Bonow.

Über PIABO: PIABO, die Kommunikationsagentur für die digitale Wirtschaft. Neben strategisch vernetzter PR und Social Media umfasst das Leistungsspektrum der Berliner Agentur medienübergreifende B2B- und B2C-Öffentlichkeitsarbeit und Kooperationsmanagement sowie die Entwicklung von redaktionellen Konzepten. Das Team betreut nationale und internationale Kunden aus der Internet-/ IT-/ Mobile- sowie Medien-/ Technologie- und Greentechbranche und verfügt über ein eingespieltes globales Netzwerk.


123skins.de

123skins lässt PR von PIABO stylen

Anbieter individueller Designfolien für mobile Endgeräte vergibt PR-Etat an PIABO

Ziel: Aufbau einer starken Marke sowie Bekanntmachung des innovativen Produkts

Berlin, 24. Februar 2011

Die Kommunikationsagentur für die digitale Wirtschaft, PIABO (https://piabo.net/), sichert sich einen weiteren PR-Etat und unterstützt ab sofort 123skins (http://www.123skins.de/), den Anbieter individueller und hochwertiger Designfolien in allen PR-Fragen. Die Zusammenarbeit mit Fokus auf die B2C-Zielgruppe soll vor allem die Marke 123skins stärken und das innovative Produkt „Designfolien“ bei den Endkunden bekannt machen.

Bereits 2007 als Berliner Startup gegründet, hat das Unternehmen 123skins, das seit 2010 zur Bertelsmann-Tochter arvato gehört, die individuellen Designfolien zur Personalisierung und zum Schutz mobiler Endgeräte perfektioniert. Für nahezu alle Handy-, Laptop-, Tablet-PC-, Spielkonsolen- und MP3-Player-Modelle bietet der Anbieter millimetergenaue Design-Lösungen. Das große und ständig wachsende Sortiment hunderter Motive hält für jeden Stil die richtige Wahl für die mobilen Begleiter bereit. Neben Endverbrauchern profitieren auch Unternehmen von der Vielseitigkeit der Designfolien: Durch den speziellen Skin-Konfigurator können zum Beispiel die Geräte der Mitarbeiter gebrandet und Marketingkampagnen auf mobilen Endgeräten mit beliebigen Motiven unterstützt werden.

„Bei der Suche nach einer PR-Agentur haben wir besonderen Wert auf ein frisches Team und viel Know-How sowie Kontakte im Bereich „Digital Lifestyle“ gelegt“, so Konstantin Bohmeyer,  Geschäftsleiter von 123skins. Er ergänzt: „Mit PIABO haben wir einen hoch motivierten Partner gewonnen, der unser innovatives Produkt optimal unterstützen kann.“

Tilo Bonow, Gründer und Geschäftsführer von PIABO, fügt hinzu: „Wir freuen uns, mit 123skins ein weiteres Unternehmen und seine kreative Idee kommunikativ begleiten zu dürfen. Unser Team selbst ist bereits begeistert von den hochwertigen Designfolien und trägt die Lieblingsmotive auf Handy, iPad und Co. von Meeting zu Meeting.“

ECO Summit

Nachhaltige Pressearbeit: PIABO erhält PR-Etat des Ecosummit 2011

Berlin, 21. Januar 2011 

Die Veranstalter des Ecosummit 2011 (ECO11) setzen auch in Sachen PR auf das Prinzip der Nachhaltigkeit: Nach einer erfolgreichen Zusammenarbeit im vergangenen Jahr übernimmt die auf technologische und zukunftsweisende Unternehmen spezialisierte PR-Agentur PIABO erneut die Federführung für die Pressearbeit des von der Mobile Economy GmbH organisierten Cleantech-Kongresses.

“Nach einer sehr erfolgreichen ersten Zusammenarbeit im letzten Jahr freuen wir uns darauf, auch in diesem Jahr wieder vom Know-how des PIABO-Teams profitieren zu können. Vor allem hat uns überzeugt, wie leidenschaftlich sich die Mitarbeiter von PIABO mit dem Kern unserer Unternehmung, der ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit, auseinander setzen”, erklärt Jan Michael Hess, Geschäftsführer der Mobile Economy GmbH und Gründer des Ecosummit.

Der ECO11 ist die Fortsetzung einer internationalen Kongressreihe, die im vergangenen Jahr unter dem Namen Green Venture Summit erfolgreich gestartet ist. Ihr zukunftsweisendes Ziel: Die Förderung der Smart Green Economy. Am 24. und 25. März haben Start-ups im Berliner Ökohotel Scandic die Möglichkeit, potentielle Investoren von ihren Geschäftsmodellen rund um die Themen Energieeffizienz, erneuerbare Energien, E-Mobilität, intelligenter Strom und Nachhaltigkeitsmanagement zu überzeugen. In einer umfangreichen Vortragsreihe richten Branchen-Insider den Blick auf die verschiedensten Aspekte der intelligenten grünen Ökonomie. Besonderes Augenmerk gilt in diesem Jahr der Stadt der Zukunft am Beispiel der intelligenten Nachnutzung des Flughafens Tegel.

Tilo Bonow, Geschäftsführer von PIABO, zur Zusammenarbeit: „Der Ecosummit widmet sich nachhaltigen Themen und jungen, impulsgebenden Unternehmen – das korrespondiert mit unserer Unternehmenskultur. Neue Technologien mit originellen Ideen öffentlichkeitswirksam zu unterstützen, ist unser Steckenpferd. Gründer mit ihren Unternehmungen an die Spitze zu begleiten, macht uns besonders viel Spaß. Umso mehr, wenn dahinter eine grüne Mission steht!”

Weitere Informationen zum Ecosummit:

http://ecosummit.net | http://www.facebook.com/ecosummit | http://twitter.com/ecosummit

 

PIABO PUBLIC RELATIONS

177 Millionen Euro für die deutsche Gründerszene

Holtzbrinck und HarbourVest setzen Deutschlands
größten Frühphasenfonds auf:

Starkes Portfolio mit Marken wie
Brands4Friends, Groupon und Zalando

München, 11. Januar 2011

Holtzbrinck Ventures legt seinen vierten Investmentfonds „HV Holtzbrinck Ventures Fund IV” auf. Neben der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck (“Holtzbrinck”) steigt HarbourVest Partners, LLC (“HarbourVest”) als neuer Investor ein. Das Fondvolumen beträgt 177 Millionen Euro. Mit diesem Schritt wird der Frühphaseninvestor zum führenden unabhängigen Startkapitalgeber in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Holtzbrinck Ventures wird auch in Zukunft seine erfolgreiche Strategie fortsetzen, bereits in der Gründungsphase in Unternehmen mit Fokus auf digitale Geschäftsmodelle zu investieren. In diesem Segment konnte das Team schon in den letzten zehn Jahren konstant sehr erfolgreich investieren.

Holtzbrinck Ventures fungiert nun als eigenständiger und unabhängiger Investmentfonds. Seit 1998 hat Holtzbrinck Ventures in über 80 Unternehmen investiert und Firmen wie z.B. parship.com und experteer.com  gegründet. Andere erfolgreiche Investitionen sind unter anderem Marktführer wie Groupon, Zalando, Brands4Friends (verkauft an eBay), StudiVZ.net, MyHammer.com, Bol.com oder Adscale.de und eDarling. Damit ist Holtzbrinck Ventures einer der größten Startup-Investoren Europas und verfügt über eine einzigartige und operative Gründungskompetenz.

Das Internet entwickelt sich mit zunehmender Dynamik und bietet jungen Unternehmen und Unternehmern mit entsprechendem Wachstumskapital zahlreiche Möglichkeiten. Über einen speziell für Seed Investments zugeschnittenen „fast-Forward“-Ansatz, wird Start-ups aus dem Fondvolumen unkompliziert Kapital zur Gründungsfinanzierung zur Verfügung gestellt.

Martin Weber, Partner von Holtzbrinck Ventures, sagt dazu: „Die Zusammenarbeit mit unserem bisherigen Investor Holtzbrinck ist hervorragend und wird zusammen mit HarbourVest als neuem Investor fortgesetzt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit beiden Partnern in den kommenden Jahren.”

Im Rahmen der Transaktion wird Holtzbrinck einen Grossteil des bisherigen Venture Portfolios in den neuen Fonds einbringen. Der Fonds wird vom bisherigen Team von Holtzbrinck Ventures verantwortet, das auch selbst beteiligt ist.

„Das Team von Holtzbrinck Ventures investiert bereits seit Jahren erfolgreich in deutsche Unternehmen aus dem digital media Bereich. Für uns bietet sich eine sehr erfolgversprechende Investitionsmöglichkeit, bei der wir unsere Erfahrung einbringen können, ambitionierte Teams in die Unabhängigheit zu begleiten”, so Peter Wilson, Geschäftsführer von HarbourVest Partners (U.K.) Limited.

Michael Brockhaus, Managing Director Strategy und M&A der Holtzbrinck-Gruppe, sagt über die Zusammenarbeit: „Der Gewinn eines international führenden Kapitalgebers wie Harbourvest schafft eine ausgezeichnete Grundlage für zukünftige Investitionen in digitale Geschäftsmodelle und bestätigt unsere seit 10 Jahren erfolgreiche Entwicklung im Bereich Venture Capital. Wir freuen uns, das Team in der nächsten Dekade weiterhin bei seinen erfolgreichen Aktivitäten im Bereich Venture Capital zu unterstützen.“

Campbell Lutyens, ein unabhängiges Beratungsunternehmen im Private Equity Bereich, fungierte für diese Transaktion als Holtzbrincks Berater. Immanuel Rubin, Senior Vice President von Campbell Lutyens, dazu: “Wir befinden uns in einer Zeit, in der es für Investmentfonds schwer ist, finanzielle Unterstützung zu erhalten. Der herausragende bisherige Erfolg und der einzigartige Investitionsansatz erlaubten es Holtzbrinck Ventures auch unter erschwerten Bedingungen Investoren zu gewinnen und Kapital aufzunehmen.“

Kontakt:

Martin Weber
Partner Holtzbrinck Ventures
Tel: +49 (0)89 20 60 77 – 0

oder

Tilo Bonow
Tel: +49 (0)30 25 76 205 – 0
Mail: holtzbrinck@piabo.net