Online-Notizbuch Memonic setzt bei PR-Arbeit auf PIABO

  • Schweizer Online-Idee mit internationaler Ausrichtung vergibt PR-Etat an PIABO
  • Ziel: Medienpräsenz über die Grenzen der Schweiz hinaus

Berlin, 08. Juli 2010: Mit dem Online-Notizbuch „Memonic“ konnte die PR-Agentur PIABO, die Agentur für erfrischende Kommunikation für die digitale Welt, einen Neukunden gewinnen, der in der Schweiz bereits über eine starke Marktpräsenz verfügt. Auf Grund der internationalen Ausrichtung von Memonic ist das Ziel der Zusammenarbeit die Steigerung der Bekanntheit auch über die Grenzen der Schweiz hinaus.

Die Gründer von Memonic verfügen über Erfahrung im Online-Geschäft, so haben sie mit local.ch in der Vergangenheit bereits einen erfolgreichen Internet-Service gelauncht. „Bei der Suche nach einer PR-Agentur haben wir  besonderen Wert auf ein internationales Netzwerk, Erfahrungen im Internet-Bereich und auf ein verlässliches und motiviertes Team gelegt. Wir haben uns für PIABO entschieden, da die Agentur genau diesen Anforderungen entspricht“, so Dr. Dorian Selz, CEO und Mitbegründer von Memonic.

Screenshot des Online-Notizbuches Memonic

Seit November 2009 bietet Memonic die Möglichkeit, die wesentlichen Inhalte von Webseiten, E-Mails, Word- oder Excel-Dokumenten in einem persönlichen Online-Notizbuch zu speichern, zu organisieren und zu teilen. Mit Memonic kann digitales Wissen – egal ob Text, Bild, Video oder Ton – einfach markiert, in einem zentralen Archiv abgelegt und in Sets zu verschiedenen Themen zusammengefasst werden. Memonic verbindet somit die Vorteile von Bookmarks/Favoriten und einem persönlichen digitalen Notizbuch. Zur Zeit verfügbar als Brwoser-Plug-In, für Smartphones und das iPad.

„Memonic ist ein Online-Tool, das jedem einen Nutzen bietet – Journalisten bei der Recherche, Hobbyköchen beim Rezeptesammeln oder Weltenbummlern bei der Reisevorbereitung. Auch wir nutzen Memonic für unsere PR-Arbeit“, so Tilo Bonow, Gründer und Geschäftsführer von PIABO über die Zusammenarbeit.

Memonic per Video erklärt: http://www.Memonic.com/video/Memonic_intro.

AUPEO! vergibt PR-Etat an PIABO

Logo von Aupeo! Die auf dialogorientierte Kommunikation spezialisierte PR-Agentur PIABO gewinnt mit AUPEO! einen weiteren Neukunden aus dem Online-Business. „Wir haben uns für PIABO entschieden, weil sie neben einer fundierten PR-Expertise über weitreichende Erfahrungen im Musikbereich und über ein tiefgreifendes Social-Media-Verständnis verfügen. Wir freuen uns darauf, unsere Arbeit mit der Unterstützung von PIABO erfolgreich fortzusetzen“, erklärt Armin G. Schmidt, Geschäftsführer der innovativen Online-Radioplattform.

AUPEO! bietet Musikliebhabern hochwertige Radiostationen für jeden Geschmack und jede Stimmung. Nicht nur online auf www.aupeo.com, sondern auch voreingestellt auf zahlreichen Netbooks, Connected TVs, Webradio-Geräten und Smartphones können Nutzer mit AUPEO! redaktionell betreute Künstler- und Genre-Stationen genießen, ihr persönliches Lieblingsprogramm zusammenstellen und neue Titel entdecken. In Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie ermöglicht AUPEO! zudem Stationen, die musikalisch der eigenen Stimmungslage entsprechen.

Tilo Bonow, Gründer und Geschäftsführer von PIABO zur Kooperation: „AUPEO! bringt digitales Radio auf eine neue Stufe. Durch seine Kooperationen mit hochwertigen Hardware-Herstellern erreicht AUPEO! eine äußerst breite Zielgruppe, weit über die Internet-Nutzer hinaus, und ermöglicht allen Hörern den Zugang zu individualisierbaren Radiostationen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit diesem zukunftsweisenden Unternehmen. Unsere langjährigen Erfahrung mit Kunden aus der Medienbranche wird uns dabei unterstützen.“

Social Media Know How für Berliner Unternehmen

Logo der Social Media Week Berlin Berlin, 26. Januar 2010: Als Eventpartner der internationalen Social Media Week macht die Berliner PR und Social Media Agentur PIABO (https://piabo.net) Unternehmer und Kommunikationsentscheider fit für die sozialen Medien. Vom 2. bis zum 4. Februar vermitteln die Social Media Experten von PIABO in drei Workshops Entscheidern aus Marketing und PR im offenen Dialog das notwendige Rüstzeug, um durch aktive Teilnahme am Web 2.0 neue Kunden und Mitarbeiter zu gewinnen:

  • Im Workshop „Suchmaschinenoptimierung mit PR und Social Media“ am Dienstag den 2. Februar wird anhand von zahlreichen Beispielen erörtert, wie sich mithilfe von PR und Social Media Maßnahmen die Sichtbarkeit eigener Internetseiten bei Google verbessern lässt.
  • Im Workshop „Facebook, Twitter, iPhone, Blogs – Möglichkeiten, Chancen, Risiken“ am Mittwoch den 3. Februar werden verschiedene Werkzeuge besprochen, um mit „Social Media“ aktiv die eigene Zielgruppe anzusprechen und die Kundenbindung zu stärken.
  • Im Workshop „Fight for best talents mit Social Media“ am Donnerstag den 4. Februar werden Employer Branding Maßnahmen des Web 2.0 vorgestellt. Als Special Guest zeigt zudem palomar5 unter dem Motto „Wie man es NICHT macht im streitbaren Kampf um die best talents“, was sich aus missglückten Social Media Kampagnen lernen lässt.

Alle Workshops finden jeweils von 13 bis 15 Uhr in den Räumen der PIABO medienmanagement GmbH, Weinmeisterstr. 12, 10178 Berlin statt und werden in deutscher Sprache abgehalten. Während der gesamten Social Media Week bietet das Team von PIABO Interessenten zudem kostenlose Beratung zur Frage „Wie kann ich Social Media für mein Unternehmen einsetzen?“ per Telefon: +49.30.2576205.0, skype: piabo.berlin, twitter: twitter.com/piabo und E-Mail: socialmediaweek@piabo.net.

Um Anmeldung zu den Veranstaltungen über socialmediaweek@piabo.net wird gebeten.

Über die Social Media Week Berlin 2010: Die im letzten Jahr in New York abgehaltene Social Media Week expandiert weltweit und findet dieses Jahr zeitgleich in den Städten Toronto, São Paolo, San Francisco, New York, London und erstmals auch in Berlin statt. Die Berliner Social Media Week steht unter dem Leitthema „Streit! – Konstruktive Kontroversen im Web“. Anspruch der Social Media Week ist es, eine Klammer zu geben, unter der sich eine Vielzahl von Initiativen versammeln und Partnerevents anbieten. Dieser Ansatz zeigt das Grundverständnis von Social Media als offene und das Mitmachen fördernde Entwicklung, die sowohl im Netz als auch in der realen Welt immer mehr Freunde findet. Mehr Informationen: http://socialmediaweek.org/berlin/

Über PIABO: PIABO bietet dialogorientierte PR und glaubwürdige Social-Media-Marketing-Lösungen. Das Leistungsspektrum der Kommunikationsagentur umfasst medienvernetzende Presse- und Marketingkommunikation im B2B- und B2C-Bereich, die Entwicklung von redaktionellen Konzepten wie auch das Monitoring Sozialer Netzwerke. Die Berliner Agentur arbeitet für nationale und internationale Kunden aus der Internet-, Mobile- und Medienbranche und verfügt über ein eingespieltes internationales Netzwerk. Mehr Informationen: https://piabo.net

Pressekontakt:

Juliane Zielonka | Tel.: +49.30.2576205.13 | juliane.zielonka@piabo.net | https://piabo.net

Deutsche Internet-Wirtschaft sammelt für Haiti

Die Spenden werden in einer Online-Tombola gesammelt. Für jeden gespendeten Euro erhält der Spender ein Los. Um weitere Lose zu erhalten, kann jeder online per Twitter, Facebook oder Email seine Freunde auf die Spende aufmerksam machen und so die Aktion weiterempfehlen. So bekommt jeder, der weitere Spender für die Aktion gewinnt, ein zusätzliches Los pro geworbenen Spenden-Euro. Der Erlös geht zu 100% an die „Aktion Deutschland hilft e.V.“.

Bereits zum heutigen Start haben sich mehr als 20 Unternehmen der Initiative angeschlossen und es folgen stündlich weitere. Die Tombola enthält Preise im Wert von mehr als 35.000 Euro. Die Gewinne werden von namhaften Partnern der Internetwirtschaft gestiftet, darunter XING, Sixt, Experteer.de, Brands4Friends, Bigpoint, Viagogo, SinnerSchrader, edelight, Fotocommunity, Spreadshirt, Geschenkkartenwelt und viele weitere.

“Die deutsche Internetwirtschaft möchte ihren Beitrag für die Unterstützung von Haiti leisten. Deswegen hat amiando die Initiative „Haiti – die Deutsche Internetwirtschaft hilft“ ins Leben gerufen. Allen Partnern, die innerhalb kürzester Zeit bereit waren diese Aktion zu unterstützen, möchte wir an dieser Stelle herzlich danken.“, Felix Haas, CEO von amiando.

Die gesammelten Gelder gehen an die „Aktion Deutschland hilft e.V.“ Die „Aktion Deutschland hilft e.V.“ wurde von zehn renommierten deutschen Hilfsorganisationen, wie Malteser und World Vision gegründet, um im Falle von großen Katastrophen den betroffenen Krisenregionen schnell und effektiv Hilfe leisten zu können.

Online-Tombola der Deutschen Internetwirtschaft: http://www.amiando.com/haiti

Die Kampagne wird von der PIABO medienmanagement GmbH (https://piabo.net) unterstützt.