PIABO PR launcht China Practice

  • Tech-PR-Agentur PIABO baut China-Kompetenzteam in Peking und Shanghai auf
  • Seit fünf Jahren Unterstützung von Unternehmen bei der Expansion nach China und Etablierung chinesischer Firmen auf dem europäischen Markt
  • Zusammenarbeit mit erfahrenen PR-Spezialisten vor Ort gewährleistet exzellente Ergebnisse

Berlin, 31.08.2018 – PIABO, Deutschlands führende PR-Agentur für die Digitalwirtschaft, erweitert die Präsenz auf dem chinesischen Markt. Bereits seit einigen Jahren erfolgreich in China  tätig, reagiert PIABO mit der Erweiterung des Standortes in Shanghai und dem neuen Hub in Peking nun auf die wachsende Nachfrage europäischer und amerikanischer Kunden, in den chinesischen Markt zu expandieren. Dank der gesteigerten Präsenz vor Ort kann die Agentur außerdem auch chinesische Kunden noch umfassender bei der Positionierung in Europa unterstützen.  

Tilo Bonow, Gründer und CEO von PIABO erklärt: “Wir sind spezialisiert auf die Arbeit mit den Pionieren der Digitalwirtschaft. Neben den USA, wo wir uns bereits als erster Ansprechpartner für die Tech-Industrie etabliert haben, ist China der bedeutendste  Technologiemarkt der Welt und bietet unendlich viele spannende Möglichkeiten. Und das in beide Richtungen: Auf der einen Seite helfen wir chinesischen Unternehmen, in den europäischen Markt zu expandieren und damit den Bekanntheitsgrad der Marken zu steigern und Netzwerke zu knüpfen. Auf der anderen Seite unterstützen wir europäische und amerikanische Kunden dabei, ihre Präsenz im chinesischen Markt aufzubauen.”

Aufgrund der engmaschigen Zusammenarbeit mit erfahrenen PR-Spezialisten vor Ort verfügt PIABO über tiefes Verständnis für die Spezifika und Voraussetzungen des chinesischen Marktes. “Wir arbeiten nicht nur mit unserem eigenen Team, sondern gehen auch eine enge Verzahnung mit lokalen Agenturpartnern ein. So lernen wir voneinander und können ein breites Servicespektrum anbieten. Dank unserer chinesischen Partner vereinen wir unsere langjährige PR-Erfahrung in westlichen Märkten mit ihrem speziellen Wissen über die chinesische Medienlandschaft und Wirtschaft und schaffen so erstklassige Arbeit, mit der wir den spezifischen Marktanforderungen gerecht werden.”

PIABO PR führt Kryptowährungen als Zahlungsmittel ein

  • Zahlungsabwicklung ab sofort mit Bitcoin und Ether möglich
  • Tech-PR-Agentur unterstützt aktiv Blockchain-Technologie

Berlin, 01.08.2018 – PIABO PR, Deutschlands führende PR-Agentur für die Digitalwirtschaft, akzeptiert als einer der ersten deutschen PR-Anbieter ab sofort Kryptowährungen als Zahlungsmittel. Kunden der Berliner Agentur haben jetzt die Möglichkeit, mit Bitcoin oder Ether zu bezahlen. “Die Blockchain ist eines der technologisch bedeutendsten  Themen unserer Zeit. Unsere Kunden gehören zu den Vorreitern der digitalen Wirtschaft. Wir wollen mit unserem Know How und unserer Erfahrung die Projekte begleiten, bei denen wir einen langfristigen und positiven Impact leisten können. Eine Bezahloption mit Kryptowährungen einzuräumen, ist da nur der nächste logische Schritt”, erklärt PIABO-Gründer und CEO Tilo Bonow.

In den vergangenen Jahren haben sowohl die Blockchain-Technologie als solche als auch die darauf aufbauenden Kryptowährungen enorm an Bedeutung gewonnen. Längst sind diese Geschäftsfelder keine Nische mehr, und große Unternehmen investieren in eigene Blockchain-Systeme. Als PR-Agentur mit klarer Spezialisierung auf die umfassende Kommunikationsbegleitung von Tech-Pionieren ist es für PIABO selbstverständlich, die Unternehmer- und Investorencommunity aktiv bei der Weiterentwicklung zu unterstützen.

“Natürlich gibt es noch viele Unwägbarkeiten beim Thema Blockchain, gerade im Bezug auf das Thema Kryptowährungen”, erläutert Tilo Bonow. “Neue Regulierungen treten gerade erst in Kraft oder müssen in vielen Ländern erst noch erarbeitet werden. Hier braucht es klare Kommunikation, um zum einen den Nutzen der Technologie gegenüber Stakeholdern und der Öffentlichkeit hervorzuheben, und zum anderen Glaubwürdigkeit zu schaffen. Denn so zukunftsträchtig die Blockchain als System ist, kämpft die Branche zurzeit gerade beim Thema ICO (Initial Coin Offering) noch mit vielen Image-Problemen aufgrund von nicht-standardisierten Vorgängen und betrügerischen Aktivitäten. Da ist es umso wichtiger, professionelle Anbieter ins richtige Licht zu setzen, seriöse Infrastrukturen zu fördern und ihnen die gebührende Aufmerksamkeit zu verschaffen”.

Marc-Pierre Hoeft ist neuer Unit Director bei PIABO

Berlin, 29.06.2018 – Das Team von PIABO, Deutschlands führender PR-Agentur für die Digitalwirtschaft, setzt seinen kontinuierlichen Wachstumskurs fort. Nach großem Zuwachs an Neukunden verstärkt die Agentur ihre Führungsriege mit dem erfahrenen PR-Spezialisten Marc-Pierre Hoeft. Als weiterer Unit Director betreut er ab sofort große internationale Marken und berät diese in kreativer und klarer Markenkommunikation. Außerdem wird Hoeft PIABOs Profil in den wachstumsstarken Themenfeldern Künstliche Intelligenz, Augmented- und Virtual Reality sowie FoodTech weiter schärfen.

“Die Digitalisierung beeinflusst sämtliche Wirtschaftszweige. Buzz-Words wie AI und VR sind jedem geläufig, doch inwiefern Technologien bereits konkreter Bestandteil unseres Alltags sind, ist nicht allen Konsumenten bewusst. Besonders im internationalen Vergleich zeigt sich, dass Deutschland noch viel Potenzial hat, Motor für eine Industrie der Zukunft zu sein. Branchenübergreifend nutzen Unternehmen bereits fortschrittliche Technologien, um ihren Kunden maßgeschneiderte Angebote und greifbare Erlebniswelten anzubieten”, erklärt Hoeft die Notwendigkeit von Marken, noch klarer gegenüber Endkunden und Stakeholdern zu kommunizieren.

Hoeft bringt langjährige Erfahrung in der Positionierung von Marken mit. Zuletzt leitete er beim Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. die Abteilung Marketing und Kommunikation. Davor beriet er bei namhaften Agenturen, darunter Edelman (heute Edelman.ergo), ExitMedia und Faktor 3 AG, Unternehmen in ihrer Außendarstellung.

Tilo Bonow, Gründer und Eigentümer von PIABO: “Mit Marc-Pierre Hoeft konnten wir einen erstklassigen Experten für Consumer-PR gewinnen. Seine Expertise bereichert unsere Agentur für disruptive Technologien und zeitgemäße Innovationskommunikation ungemein – denn gerade die rasant wachsenden Wirtschaftszweige AR/VR und KI bedürfen einer klaren, kundennahen Darstellung, um innovative Geschäftsmodelle für den Endverbraucher greifbar zu machen. Auch in Sachen FoodTech ist Marc-Pierre eine Bereicherung: Er bringt das Handwerk und die Kreativität mit, um selbst skeptische Konsumenten für den sich schnell vergrößernden digitalen Sektor der Lebensmittelindustrie zu begeistern, in der sich derzeit eine massiver Wandel vollzieht.”

capital300 beruft Tilo Bonow in Investmentkomitee

Wien/Berlin/Silicon Valley, 24. April 2018 – capital300 beruft Tilo Bonow, Gründer und CEO von PIABO, in den Beirat und baut damit sein globales Netzwerk weiter aus.

capital300 ist europäischer Partner der bedeutendsten US Venture Capital Funds wie u.a. Accel, Sequoia, Mayfield, DFJ und Greylock Partners. Durch die vertrauensvollen Partnerschaften ermöglicht capital300 wachstumsstarken Startups aus Europa den Zugang zu Top-VCs, um schneller zu internationalen Marktführern heranzuwachsen zu können.

Tilo Bonow ist einer der profiliertesten Köpfe der Digitalindustrie in Europa. Er ist als Brückenbauer weit über Europa hinaus bekannt und verfügt mit seinen erstklassigen Netzwerken über Zugänge, die unseren Unternehmern entscheidende Weichenstellungen ermöglichen werden”, so Roman Scharf.

Mit Tilo Bonow konnten wir Europas profiliertesten Kommunikationsexperten für Technologieunternehmen für uns gewinnen. Er ist sowohl in der Konzern- als auch Startup-Welt angesehener Botschafter und liefert Zündstoff für unternehmerische Erfolgsgeschichten”, erläutert Peter Lasinger.

Tilo Bonow über seine Berufung: Ich möchte mehr europäische Tech-Unternehmen an der Weltspitze sehen. Mit dem Start von capital300 und dem einzigartigen Ansatz der globalen VC-Partnerschaften ist hier ein elementarer Grundstein gelegt. Startup-Unternehmern aktive Wachstumsunterstützung zu geben ist eine Leidenschaft und ich bin begeistert vom Zuspruch der Community und der breiten Unterstützung der vielen herausragenden Investoren.”

Bereits im Komitee sind Persönlichkeiten wie Hermann Hauser (Co-Founder ARM & Amadeus Capital), Sok-Kheng Taing (Co-Founderin DynaTrace), Peter Gintenreiter (Head of Finance, Sparkasse OÖ) und Daniel Haider (Head of Private Equity and Venture Capital, Raiffeisenlandesbank OÖ).

 

Über capital300
capital300 (www.capital300.com) ist der österreichische Venture Capital Fonds zur Finanzierung der Internationalisierung wachstumsstarker Unternehmen. Er setzt nach den ersten Frühphaseninvestments durch Business Angels und Seed-Finanzierern an und hat das Ziel, gemeinsam mit globalen Top-VCs Kapital, Netzwerk und Know-how zur internationalen Expansion bereitzustellen. capital300 wurde mit intensiver Unterstützung durch startup300 von Roman Scharf und Dr. Peter Lasinger gegründet und im Mai 2017 bei der FMA als EuVECA Fonds registriert.

Pressekontakt:
PIABO PR
Miles Lindsay
E-Mail: miles.lindsay@piabo.net
office: +49 30 2576205 28

 

Kommunikationsspezialistin für Finanz-Revolutionäre: Mit Sabrina Rymarowicz als Head of Fintech & Insurtech wächst PIABOs Kompetenzteam weiter

  • Zusätzliche Themenschwerpunkte Cryptocurrency, ICO’s und Blockchain

Weiterlesen

PIABO erweitert seinen Kundenstamm im Silicon Valley

  • Neu mit an Board: GitHub und Stripe
  • PIABO ist Nummer-eins-Kommunikationspartner für Unternehmen aus dem Silicon Valley

Weiterlesen

PIABO ernennt Maria Urban zum Unit Director Internet of Things

  • Als erste PR-Agentur in Deutschland: PIABO gründet neue Unit Internet of Things
  • Branchenexpertin Maria Urban leitet die Unit IoT
  • Einer der neuesten Kunden ist der weltweit führende IoT Platform Provider Cumulocity
  • IoT mit hoher Branchenrelevanz: Laut IDC bis 2020 ca. 30 Milliarden vernetzte “Dinge” weltweit

Weiterlesen

PIABO PUBLIC RELATIONS

PIABO öffnet Kommunikationsschranken für selectyco

PIABO, Deutschlands führende PR-Agentur der digitalen Wirtschaft, verantwortet ab sofort die Kommunikationsarbeit für den Contentvermarkter selectyco.

Weiterlesen

Eingetütet: PIABO shoppt E-Commerce-Expertin und gründet neue Unit

PIABO, Deutschlands führende PR-Agentur der digitalen Wirtschaft, ruft ein Spezialteam für die Themen E-Commerce und Brand PR ins Leben. Sunny Wunsch, die zuvor unter anderem für Sarenza, einem der führenden französischen Online-Händler (Pendant zu Zalando), sowie Samsung verantwortlich war, übernimmt die Führung der neuen Unit, welche die Kompetenzen der bisher bestehenden B2B- und B2C-Teams ergänzt. Weiterlesen

Delivery Hero, Book-a-Tiger, Plista & Co.: Führende Unternehmer der Berliner Startup-Industrie gründen Frühphaseninvestor Cavalry Ventures

  • Fonds wird Katalysator für Best-in-Class Business Angel Dealflow
  • Investoren schätzen unternehmerisches Fonds-Modell
  • Start-ups erhalten einzigartigen Zugang zu globalen Unternehmernetzwerken

Der im Frühjahr 2016 in Berlin gegründete Venture Capital Fonds Cavalry Ventures bündelt die Expertise erfolgreicher Gründer, Investoren und Mentoren, um jungen Unternehmen dabei zu helfen, sich zu globalen Marktführern zu entwickeln.

Weiterlesen