Inside PIABO: Dominik Kratzenberg über Kundennähe und die innovativen Köpfe, die unsere Zukunft gestalten

Dominik Kratzenberg trägt eigentlich immer ein freundliches Lächeln auf den Lippen, ist ein echter Teamplayer und kreativer Kopf, dem eine gute und vor allem partnerschaftliche Kundenbeziehung am Herzen liegt. Viele seiner Kunden begleitet er seit mehreren Jahren und ist mit ihnen zu einem hervorragend eingespielten Team gewachsen – echte Partner eben. Der Familienvater eines zweijährigen Sohnes wird als Communications Director hochgeschätzt.

Bei PIABO ist er verantwortlich für Kunden wie das belgische Start-up Cowboy, den nachhaltigen Online-Shop Galaxus, die Reise-App omio, das größte Onlineportal für professionelle Warentests Testberichte.de oder die bekannte Produktivitätsanwendung von Evernote. In der aktuellen Blog-Serie “Inside PIABO – Unsere langjährigsten Mitarbeiter” erzählt er von den Erfahrungen, die ihn auf seinem Weg bei PIABO geprägt haben.

Meine Reise bei PIABO begann im Februar 2017 als Senior Account Manager. Aber ich kenne die Agentur eigentlich schon viel länger. Das erste Mal, dass ich von unserem Gründer Tilo Bonow gehört habe, war während meines Studiums. Damals erzählte mir meine ehemalige Kommilitonin aus Wien von ihrem lebhaften Praktikum hier in Berlin und schwärmte von den innovativen Kunden und der modernen Arbeitsweise. Was für eine dynamische Mischung aus Digital Natives und erfahrenen Mitarbeitern, erzählte sie mir. Ein vielfältiges Team mit unterschiedlichen Hintergründen und Fachwissen beispielsweise in Blockchain, Künstlicher Intelligenz u.v.m., gebündelt in einem Team. Sie alle seien motiviert, Innovationen in die Gesellschaft zu bringen. Seitdem wollte ich ein Teil dieser Agentur sein.

Ein warmes Willkommen im kalten Winter

Mein neuer Job und meine nun langjährige Freundin veranlassten mich schließlich dazu, nach Berlin zu ziehen und meinen letzten Job bei einer großen Netzwerkagentur in München zu kündigen. Auf dem Weg zu meinem ersten Arbeitstag waren die Leute in der Tram im grauen Berliner Winter auch entsprechend gelaunt. Glücklicherweise änderte sich dieser eher kühle und distanzierte Eindruck sofort, als ich das helle und warme Büro von PIABO, damals noch in der Weinmeisterstraße, betrat. Alle waren sehr freundlich, aufgeschlossen und einladend. Nochmals ein großes DANKESCHÖN an meine lieben Kolleginnen und Kollegen, die dafür gesorgt haben, dass ich mich recht schnell wie zu Hause gefühlt habe, direkt in der Hauptstadt. 

Es ging auch sofort los. Mein Unit Director Simone stellte mir nach einer kurzen Einarbeitung den ersten Kunden vor:  Hotelchamp, eine smarte Buchungssoftware mit der Hoteliers auf der ganzen Welt ihre Direktbuchungen stärken und sich unabhängiger von OTAs wie Booking.com machen können. Tatsächlich passte das Start-up aus Amsterdam zu meinen Erfahrungen, die ich während meiner Zeit in der Tourismusbranche für Hilton Hotels sammeln konnte. Ich kannte die Probleme der Hotels, aus Webseiten-Besuchern zahlende und wiederkehrende Gäste zu machen, bereits aus der Praxis und verstand den Mehrwert der Plattform für die Industrie sofort.

Dominik Kratzenberg betreibt mit Team-Kollegin Carolina Osses sehr erfolgreiche Daten PR für den langjährigen Kunden Testberichte.de

Heute die Trends von morgen definieren

Ich hatte schon seit meiner Kindheit ein großes Interesse an technologischen Themen. Was mich an Tech-Unternehmen begeistert ist, dass sie die unterschiedlichsten Produkte und Services – seien es Alltagsgegenstände oder Lösungen für die Industrie – durch ihr kreatives und innovatives Schaffen immer weiter verbessern und sich fortlaufend neu erfinden. Spannend ist hier vor allem die Digitalwirtschaft, die den technischen Fortschritt mit einer rasenden Geschwindigkeit vorantreibt.

Diese Dynamik ist es auch, die mich bei allen Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, so fasziniert. Bei PIABO begleiten wir diesen Wandel nicht nur, sondern sind ein Teil davon und entwickeln uns mit der fortschreitenden Digitalisierung weiter. Das spiegelt sich auch in unserem Agentur-Klima und in unserer Arbeitsweise wieder. 

Enge Kundenbindungen und echte “Sparrings-Partnerschaft”

Ich komme wirklich gerne zur Arbeit, was zum großen Teil an meinen Kunden und deren Themen, aber auch, an meinen Kolleginnen und Kollegen und dem tollen Miteinander liegt.  Außerdem verbindet mich mit vielen meiner Kunden eine über die Jahre gewachsene Partnerschaft und das Gefühl ein Teil des Teams zu sein. Beides macht einen großen Unterschied in der täglichen Arbeit und ich habe eine persönliche Motivation, die extra Meile zu gehen. 

Die meisten meiner Kunden kommen entweder aus dem Bereich Consumer Electronics oder bieten eine digitale Lösung für ein Alltagsproblem, das mir selbst schon einmal begegnet ist und ich den Nutzen deshalb gut nachvollziehen kann. Sei es für das elektrische Bike, designed vom belgischen Start-up Cowboy, den nachhaltigen Online-Shop von Galaxus, die Reise-App von omio oder die bekannte Produktivitätsanwendung von Evernote, einem der ältesten Unternehmen aus dem Silicon-Valley. Ich finde es toll, welchen Mehrwert die Marken für unsere Gesellschaft erbringen, indem sie alltägliche Aufgaben einfacher und unkomplizierter gestalten. Das ist auch der Grund, warum ich sagen kann, dass mein persönliches Interesse an den Themen über mein berufliches hinausgeht: Viele Angebote meiner Kunden nutze ich tatsächlich selbst und fahre zum Beispiel jeden Tag mit meinem “Cowboy” zur Arbeit.

PIABO-CEO Tilo Bonow mit Dominik Kratzenberg auf unserer Office-Einweihungsfeiern im April 2019

Eine Kultur, die Eigenverantwortung fördert

Verglichen mit den anderen Agenturen, in denen ich zuvor gearbeitet habe, ist bei PIABO alles etwas schneller. Diese Dynamik bringt ein gewisses Maß an Eigenverantwortung mit, gibt aber auch Raum, Prozesse mitzugestalten und eigene Ideen einzubringen. Gleichzeitig haben wir dadurch auch einen gewissen Freiraum, den Arbeitsalltag nach unseren individuellen Bedürfnissen zu gestalten – was mir als Familienvater schon oft zugute gekommen ist.  Und braucht man dann doch mal Hilfe, findet man im Team viele herzliche und vor allem fähige Kolleginnen und Kollegen, die die tägliche Arbeit sehr bereichern. 

Ich konnte und kann bei PIABO viel lernen – von jedem/r Mitarbeiter/in, auf jedem Level. Neben Erfahrungen und Kontakten fürs Leben, habe ich durch meine Arbeit vor allem an Selbstvertrauen gewonnen. Unzählige male musste ich mich bei Neukundengesprächen, Interviews, Pitches oder Krisen beweisen und kann deshalb sagen, dass die Lernkurve bei PIABO besonders hoch ist. Gleichzeitig ist es auch ein Antrieb zu wissen, dass das Ende der Kurve noch nicht erreicht ist und ich mich mit der Agentur und meinen Kunden stetig weiterentwickeln kann.