Inside PIABO: Caroline Jechow über die Arbeit mit visionären Zukunftsträgern

Weiter geht es mit unserer Blogreihe, in der unsere langjährigsten Mitarbeiter ihre schönsten PIABO-Erfahrungen teilen und über ihren Werdegang berichten. Heute stellen wir Caroline Jechow vor, die als Communications Consultant vor allem Kunden im Bereich Mobilität, E-Commerce und Software betreut. Sie ist zum Beispiel verantwortlich für Compleo – Hersteller von Ladestationen und somit Treiber der Mobilitätswende, Coyo – Förderer von innovativer Unternehmenskommunikation und Shopify – eine der weltweit führenden E-Commerce-Plattformen. Die Berlinerin stieß im Mai 2017 zu den PIABOs und ist seither fest im B2B-Team verankert.

Den Blick in die Zukunft gerichtet

Ein guter Arbeitgeber spricht sich rum. So kam es, dass mich nach meinem Studium eine Freundin auf PIABO aufmerksam gemacht hat. Sie war zu dieser Zeit selbst in einem großen Berliner Tech-Unternehmen tätig und hatte in diesem Zusammenhang viel Gutes von PIABO gehört. Das hat mich neugierig gemacht. Nach einer kleinen Recherche entschied ich mich, meine Bewerbung zu PIABO zu schicken. 

Diese Entscheidung habe ich bis heute nicht bereut. Meine tägliche Arbeit ist von spannenden Themen aus der Digitalwirtschaft geprägt. Durch meine Kunden bin ich nah am Puls der Zeit und an Themen, die unsere Zukunft beeinflussen werden (Stichwort: Mobilitätswende, Smart Cities uvw.). Dafür setze ich mich immer wieder intensiv mit entsprechenden Marktentwicklungen, Innovationen, Trends oder Gesetzenauseinander, um daraus  spannende Geschichten zu entwickeln, die die Zielgruppe meiner Kunden ansprechen. 

Handlungsspielraum: In Echtzeit reagieren

Am Agenturumfeld gefallen mir besonders die agilen und flexiblen Strukturen. Dadurch können wir schnell auf Kundenwünsche oder plötzliche Veränderungen im Markt reagieren. Selbst im Falle von kurzfristigen Ad-hoc-Anfragen, ungeplanten Ereignissen oder Krisen können wir mit unseren Expertenteams die notwendigen Ressourcen zur Verfügung stellen. Dies unterscheidet sich komplett von meinem vorherigen Konzernjob, indem starre Hierarchien die Tagesordnung bestimmt haben und nicht sonderlich kurzfristig agiert werden konnte.

Die Mischung macht’s

Neben den Kunden ist das Team PIABOs größter Pluspunkt. Wir sind ein sehr diverses Team mit vielen verschiedenen Hintergründen, Kompetenzen und Skills. Somit können wir viel voneinander lernen. Und trotz aller Unterschiede, ergänzen wir uns gegenseitig mit unseren Fähigkeiten. Hier hilft jeder jedem und niemand wird bei Herausforderungen allein gelassen. Das schätze ich sehr.

An meinem Arbeitsalltag gefällt mir am meisten, dass kein Tag so ist wie der andere. Unsere Arbeit ist sehr häufig durch das Weltgeschehen geprägt. Wir müssen immer top informiert sein, um unsere Kunden bestmöglich zu beraten. Dabei ist es wichtig über den Tellerrand hinaus zu blicken. Einen gewissen Teil meines Tages verbringe ich deswegen mit der Themenrecherche, immer auf der Spur nach guten Geschichten. Dies ist eine schöne Ergänzung zum hohen Koordinations- und Schreibanteil. Aktuell arbeite ich außerdem an einer Studie zur Ladesäulenverteilung in Deutschland. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal froh bin, stundenlang mit einer Excel-Tabelle mit Unmengen an Zahlen zu arbeiten. Aber neben dem Schreiben von Texten ist es unglaublich erfrischend. 

Die GameChanger unserer Zeit

In den letzten drei Jahren bei PIABO beobachte ich, dass neben Start-ups immer mehr große Unternehmen aus dem Mittelstand und Konzerne ihren Weg zu PIABO finden. Denn für alle von ihnen ist die Digitalisierung ein wichtiger Punkt in der Unternehmensstrategie und es macht mir besonders Spaß, sie dabei zu begleiten. Außerdem ist es schön zu sehen, dass sie PIABO als kompetenten Partner für ihre strategische und operative Kommunikation in diesem Bereich schätzen.