Aufbruch in die neue Normalität: Neue Kanäle und zielgerichtete Inhalte

Die Corona-Pandemie hat uns alle überrascht und zu massiven Veränderungen in unserem Alltag geführt – von der Art und Weise, wie wir arbeiten und kommunizieren, bis hin zu der Frage, wie und was wir kaufen. Lockdowns haben in vielen Geschäftsbereichen zu einem Beinahe-Zusammenbruch geführt und gleichzeitig bedeutende Veränderungen im Kunden- und Verbraucherverhalten bewirkt. Seit dem Ausbruch können wir beobachten, wie viele Unternehmen und Marken ihre gesamte Kommunikation auf Eis gelegt haben. 

© Remi Walle, Unsplash

Jede Krise ist jedoch auch eine Gelegenheit zur Erneuerung, Wiederbelebung und Rückkehr zum “Wesentlichen”. Für Marken ist dies der beste Zeitpunkt um ihre Geschäftsstrategie, ihr Konzept zur Positionierung und ihre Wachstumsstrategie zu überdenken. Die neuen Markenwerte sollten darauf abzielen, die Community beim Aufbau ihrer “neuen Normalität” zu unterstützen. Als führende Kommunikationsagentur für die Digitalwirtschaft in Deutschland wollen wir Einblicke in die Gestaltung und Umsetzung einer erfolgreichen Content-Strategie geben.  

Zielgeführte Contentstrategie, aber bitte mit Gefühl

Nahezu jeder ist von COVID-19 betroffen. Egal ob gestandener Geschäftsmann oder junger Gründer – alle sind verwundbar und müssen sich durch Unsicherheiten und Eventualitäten navigieren. Hier ist Feingefühl gefragt, denn auch die Bevölkerung ist sensibler und solidarischer geworden. Genau hier sollten die Unternehmen ansetzen: Jetzt ist die Zeit, Authentizität und Haltung zu zeigen. Wer Menschlichkeit beweist, hat größere Chancen auch im Geschäft erfolgreicher zu sein. Marken brauchen Inhalte, die einerseits kreativ und der Situation angemessen sind, und gleichzeitig klare und konsistente Botschaften streuen. Sie bieten dem Publikum einen Mehrwert und leiten aus der Isolation sanft zurück in Richtung “Neuer Normalität”. 

Die folgenden drei Schritte sind grundlegend, um eine emotionale Kampagne zu kreieren und starke Inhalte zu entwickeln: 

  • Festlegung von SMART-Marketingzielen, die eine langfristige Vision und kurzfristige Motivation bieten. Diese sollten spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitgerecht sein.  
  • Erfassung der Initiativen und Vermögenswerte der Marke, um bereits vorhandene relevante Ressourcen zu identifizieren. Hieraus kann eine Reihe wirkungsvoller Blogbeiträge entstehen.  
  • Die Touchpoints des Käufers kennen, insbesondere wenn sich das Nutzungsverhalten der Verbraucher möglicherweise geändert hat und darüber hinaus die Stimmung der Verbraucher in die Planung einbeziehen. 

© Austin Distel, Unsplash

Inhalte platzieren, wo Nutzer nach Informationen suchen 

Durch den Lockdown war und ist ein Großteil der Bevölkerung verstärkt zu Hause und deswegen auch online. Dies führt widerum zu mehr Aktivität und Engagement im Internet, wodurch der Medienkonsum massiv zugenommen hat. Beispielsweise verbringen Millennials mehr Zeit mit Online-Presse, Musik-Streaming, Online-Fernsehen/Streaming im Vergleich zur GEN Z, die ihre Zeit eher mit Online-Videos (Youtube & TikTok) verbringen. Bei Gen X sieht es ähnlich aus wie bei den Boomern, beide verbringen mehr Zeit mit Fernsehen. 

Relevante Zielgruppen beschäftigen sich also verstärkt mit digitalen Medien. Marken sollten also unbedingt darüber nachdenken, ihre Inhalte virtuell bereitzustellen, dort wo die Konsumenten derzeit vermehrt Touchpoints knüpfen. Ein guter Zeitpunkt, um nochmal die Social-Media-Strategie zu evaluieren: Welche Kanäle/Plattformen sind relevant für meine Zielgruppe und wie können diese bespielt werden. Möchte man z.B. Konsumenten der Gen Z erreichen, bieten sich Maßnahmen auf TikTok und Snapchat an, um sie in ihrer Lebenswelt zu erreichen.

Obwohl die Covid19-Pandemie jede Marke auf einzigartige Weise betrifft, gibt es auch viele gemeinsame Herausforderungen. Es herrscht eine generelle Unsicherheit was die interne und externe Kommunikation angeht: Was darf gesagt werden und wie transparent man sein muss, gerade wenn es um fehlende Gewinne oder Entlassungen geht? Wann und wie schnell auf neue Entwicklungen reagieren und Produktionen wieder anpassen? Die Kommunikationsstrategien sind hier von zentraler Bedeutung. Wir bei PIABO wollen Marken dabei unterstützen, sich in der Komplexität zurechtzufinden und einen Plan für den Wiederaufbau zu erstellen, um für sie inspirierende Geschichten zu kreieren, die den Zeitgeist treffen, ihren Markenwert stärken und ihre Kunden in die Neue Normalität zu begleiten.